• Newsroom
  • Kontakt
  • safe&easy
  • DE EN 中文
Resultate von Lesen Sie mehr Produkte Sehen Sie alle Resultate
Header_Banner_Optical_Bonding_2018 Header_Banner_Optical_Bonding_2018

Optical Bonding



Optical Bonding Kompetenz


Optical Bonding ermöglicht mittels unterschiedlicher Klebetechnologien die Verbindung von Touchsensor, Coverglas und Display zu einer Einheit.

SCHURTER hat die Bonding Möglichkeiten in-house kontinuierlich ausgebaut und durch verschiedenste Investitionen bezüglich Vorbehandlung und Glasreinigung sowie in den Bonding-Prozess erweitert.

Profitieren Sie von den verschiedenen in-house Bonding Möglichkeiten von SCHURTER und unserem fundierten Know-how, damit Sie die beste Lösung für Ihre kundenspezifische Applikation erhalten.



Vorteile des Optical Bonding


Bessere Ablesbarkeit / Optische Performance

 • Optical Bonding eliminiert die Reflexionen zwischen Display und

   Touchscreen / Frontglas. Die Lichtbrechung wird reduziert und

   damit der Kontrast und die optische Brillanz erhöht.

Keine Kondensation

 • Durch die Beseitung des Luftspaltes zwischen den Komponenten

   kann keine Feuchtigkeit eindringen.

Keine Staub- und Schmutzpartikel

 • Durch Eliminierung des Luftspaltes können keine Staub- und

   Schmutzpartikel eindringen.

Erhöhte Robustheit

 • Ein Touchpanel mit Optical Bonding weist eine erhöhte Stabilität

   und Widerstandsfähigkeit gegen mechanische Einwirkungen

   wie Druck, Schlag oder Vibration auf.

 • Die vollflächige Verklebung reduziert erheblich die Gefahr von

   Splitterung bei Glasbruch.

Verbesserte Wärmeableitung

 • Durch Füllung des isolierenden Luftspalts zwischen den

   Komponenten kann Wärme nach außen abgeleitet werden.

Verbesserte Sensitivität

 • Der eliminierte Luftspalt zwischen Touch und Glas hat positive

   Auswirkungen auf die Toucherkennung und –funktionalität,

   der Controller muss sich nicht ständig neu kalibrieren durch

   die geschaffene statische Verbindung.

Bonding Möglichkeiten bei Touchscreens


Sensor Bonding

  • Sensor_Bonding_Lamination

    Optical Clear Adhesive (OCA) Lamination

    Hierbei handelt es sich um die Laminierung mit optisch hochtransparentem Acrylat (OCA). Es erfolgt eine Lamination von „soft auf hart“, z. B. eines filmbasierenden Sensors (ITO/Mesh) hinter das Frontglas. Zur Eliminierung von Luftbläschen in der Druckstufe auf dem Glas erfolgt eine Lagerung bei ...


  • Sensor_Bonding_LiquidBonding

    Liquid Bonding / Flüssigverklebung

    Hier erfolgt das Bonding von „hart zu hart“, z. B. eines glasbasierenden PCAP-Sensors hinter Frontglas.


Display Bonding

  • Display_Bonding_AirGap

    Air Gap Bonding / Kleberahmen

    Bei diesem Verfahren wird das Display umlaufend mit einem Kleberahmen direkt hinter den Sensor oder auf die Bedruckung des Frontglases im Reinraum fest verklebt. Ein Luftspalt zwischen Display und Sensor / Frontglas bleibt bestehen.

    Air Bonding ist eine einfache und kostengünstige Möglichkeit, Displays mit Covergläsern oder Touchsensoren zu verbinden. Je nach Applikation erfolgt die Assemblierung mit einzelnen Klebestreifen oder mit einem geschlossenen Kleberahmen.


  • Display_Bonding_LOCA

    Liquid Optical Clear Adhesive (LOCA) Bonding

    Mit einem UV-Flüssigkleber wird der Luftspalt zwischen Displayoberfläche und Sensorrückseite gefüllt. Der Klebstoff ist silikonfrei, alterungsbeständig und UV stabil. Der Flüssigkleber wird auf das Coverglas verteilt und anschließend auf das Touch-/TFT-Panel aufgebracht. Der Kleber verteilt ...


  • Display_Bonding_DryBonding

    Dry Bonding / Trockenbonding

    Beim Trockenbonding wird das Bondingmaterial auf die Größe der sichtbaren Displayoberfläche zugeschnitten. Das Zusammenfügen von Frontglas mit Touch und Display wird unter Vakuum in der Bonding Maschine durchgeführt. Dieses Verfahren ist nicht für alle Displays geeignet.


Unsere anderen Hauptmerkmale

Swipe to the left and right for more options

de
de
prod //cdn.schurter.com